NEWS

2016-12-21

Bericht zur Lebensmittelabfallvermeidung in Sachsen veröffentlicht

Der Bericht zum Vorhaben der Landesanstalt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie "Maßnahmen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen" wurde veröffentlicht und steht unter dem unten aufgeführten Link zum Download bereit. Das Vorhaben wurde durch die INTECUS GmbH in Zusammenarbeit mit der Ökopol GmbH bearbeitet.
News (pic + link + pdf)
2016-10-25

Länderstudie "Kroatien" veröffentlicht

Die von INTECUS innerhalb des Projektes „Identifizierung und Transfer von abfallwirtschaftlichen Konzepten, Dienstleistungen und Produkten in EU-Beitritts- u. Kandidatenländer sowie Schwellen- und Entwicklungsländer mit wissenschaftlicher Unterstützung“ erarbeitete Länderstudie "Situation der Abfallwirtschaft in Kroatien" ist nun online verfügbar. Der Download ist auf der Projektwebseite "http://wasteconcepts.cleaner-production.de" im Webportal Cleaner Production Germany in den Rubriken „Dokumente“ und „Länderaktivitäten – Kroatien“ oder über den u.a. Link möglich.
News (pic + link + pdf)
2016-10-24

Studie zur optimierten Kaskadennutzung von Holz wurde veröffentlicht

Die "Studie über die optimierte Kaskadennutzung von Holz" ist nun verfügbar im EU-bookshop. Die Studie von 2014-2016 unter der Leitung von BTG durch ein Konsortium, bestenhend aus INFRO, IEEP, NOVA und INTECUS für die Europäische Kommission (DG Growth) erarbeitet und enthält detaillierte informationen zur Charakterisierung und Quantifizierung sowie zu Barrieren und Maßnahmen zur Förderung der Kaskadennutzung von Holz. Der unten stehende Link führt Sie zur Seite des EU-bookshops, wo die Studie heruntergeladen werden kann.
News (pic + link + pdf)
2016-05-13

Leitfäden zum Klärschlammmanagement veröffentlicht

Im Rahmen des Beratungshilfeprogramms des Umweltbundesamtes erarbeitete INTECUS im Zeitraum 2011-2013 den Nationalen Plan zur Klärschlammverwertung in Bulgarien. Ziel des Projekts war es, Hilfestellungen für eine Verbesserung des Klärschlammmanagements in Bulgarien zu geben. Die im Rahmen des Projekts erarbeiteten bulgarienspezifischen Dokumente erhielt das bulgarische Umweltministerium, um sie nach eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln. Die erarbeiteten Leitfäden sind auf andere Länder übertragbar und wurden nun auf den Internetseiten des Umweltbundesamtes veröffentlicht (siehe untenstehender Link).
News (pic + link + pdf)
2016-04-12

Evaluierung der Praxis gewerblicher Sammlung veröffentlicht

INTECUS war gemeinsam mit der N³ Nachhaltigkeitsberatung Dr. Friege und Partner und den KDU Krist Deller & Partner Rechtsanwälten durch das Umweltbundesamt mit einem Forschungsvorhaben zur Bewertung des Einflusses der §§ 17, 18 KrWG auf die Hochwertigkeit des Recyclings und die Stärkung des Wettbewerbs beauftragt.
Der vorliegende Bericht enthält die Ergebnisse dieses Forschungsvorhabens. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die in der Praxis gewerblicher Sammlungen besonders relevanten Stoffströme Altpapier, Altmetall und Alttextilien gelegt. Auf Basis der erhobenen Daten, der Rechtsprechung sowie den Erkenntnissen aus den Diskussionen mit den beteiligten Kreisen wurden Handlungsempfehlungen für den weiteren Vollzug der §§ 17, 18 KrWG zur Sicherstellung der Hochwertigkeit des Recyclings sowie zur Stärkung des Wettbewerbs erarbeitet. Partner im Rahmen des Vorhabens waren die N³ Nachhaltigkeitsberatung Dr. Friege und Partner und die KDU Krist Deller & Partner Rechtsanwälte.
News (pic + link + pdf)
2016-03-29

Analyse der Datenerhebung nach ElektroG über das Berichtsjahr 2013 veröffentlicht

Der Artikel 12 Abs. 1 der europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte
legt eine jährliche Informationspflicht von Akteuren fest, die im Mitgliedsstaat Elektro(nik)geräte auf den Markt bringen und Elektro(nik)altgeräte sammeln, wiederverwenden, exportieren und behandeln. Alle zwei Jahre berichten die Mitgliedsstaaten der Europäischen Kommission die aggregierten Daten in Form eines Berichts entsprechend der Kommissionsentscheidung 2005/369/EG.
Der fünfte Berichtszeitraum umfasst die Jahre 2013 und 2014. Der dazugehörige Bericht über die Umsetzung der Sammel- und Verwertungsziele von Elektro(nik)altgeräten ist der Europäischen Kommission bis zum 30. Juni 2016 zu übermitteln.
In Deutschland berichten die meldepflichtigen Akteure in Verkehr gebrachte Mengen und gesammelte und behandelte Mengen an die Gemeinsame Stelle, die stiftung elektroaltgeräte register® (stiftung ear). Zusätzlich erheben die Statistischen Landesämter auf Basis des Umweltstatistikgesetzes (UStatG) über Erstbehandlungsanlagen zurückgenommene und behandelte Elektro(nik)altgerätemengen und leiten diese weiter an das Statistische Bundesamt (Destatis).
Die Zusammenführung der dokumentierten Daten beider Meldewege erfolgt im vorliegenden Bericht, den INTECUS im Auftrag des Umweltbundesamtes erstelt hat, für das Jahr 2013. Die ermittelten Daten zu den zurückgenommenen und behandelten Mengen an Elektro(nik)altgeräten
zeigen, dass Deutschland alle festgelegten Quoten der WEEE Richtlinie 2002/96/EG sicher erfüllt, jedoch auch, dass die gesetzlichen Forderungen der novellierten WEEE-Richtlinie 2012/19/EU noch nicht vollständig eingehalten werden. Dahingehende Anpassungen der
Meldewege werden mit Blick auf die Novelle des in deutsches Recht umzusetzenden ElektroG II abgeleitet.
News (pic + link + pdf)
2016-01-01

25 Jahre INTECUS

Nachdem wir das vergangene Jahr sehr erfolgreich abgeschlossen haben, in welchem wir aufgrund des "A Life for Waste"-Awards für Prof. Bilitewski auch Grund zum Feiern hatten, erwarten wir nun ein spannendes Jahr, in welchem INTECUS sein 25-jähriges Bestehen feiern wird. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen und auf die Zusammenarbeit mit langjährigen und neuen Partnern und Kunden und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2016.
News (pic + pdf)